Urlaub ist jetzt fast vorbei

Nach längerer Zeit haben wir uns in diesem Jahr wieder mal einen Urlaub gegönnt.

Nachdem wir im Frühjahr die Flugpreise gecheckt hatten, war klar, es geht in keinem Fall nach „La Gomera“. Also blieb als Alternative ein Ziel, das auf dem Landweg mit dem Auto erreichbar sein sollte, das warm war und an dem man Schwimmen konnte – sprich das südliche Europa.

Hier und da nachgelesen, nach Appartments geschaut, Meinungen eingeholt, immer wieder fiel der Name „Kroatien“. Ok, für’s erste Mal, mit dem Auto, sollte es nicht so weit in den Süden gehen, folglich landeten wir auf der Suche nach einer geeigneten Unterkunft an der Westküste Istriens.

Vorrangiges Ziel war eigentlich Pula, an der Südspitze Istriens gelegen, doch war die Auswahl geeigneter Unterkünfte auf Grund der Vorgaben unserer Mädels sehr eingeschränkt bzw. – nach Onlinecheck – nicht vorhanden. Man muss dabei bedenken, dass die Beiden mittlerweile im gereiften Teenageralter sind, sich in unzähligen „sozialen“ Netzwerken bewegen und auch sonst so ihre speziellen Ansprüche haben, auf die man(n)/frau/eltern Rücksicht zu nehmen hat, wenn man mit seinem Nachwuchs noch einen gemeinsamen Urlaub verbringen will.


Dieser Beitrag wurde unter Cachetouren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*